24h-Notruf:
0177 / 8 92 52 07

Bundesweite Tätigkeit

Die Strafverteidiger der Kanzlei Göbel & Partner sind in ihrer Tätigkeit als Strafverteidiger nicht nur auf den jeweiligen Bezirk ihrer Niederlassungen beschränkt, sondern agieren in ihrer Aufgabe als Rechtsanwälte bundesweit in allen deutschen Gerichtsbezirken. Denn der Ort der Verhandlung vor einem Gericht (Gerichtsstand) variiert, je nachdem wo eine Straftat begangen wurde (§§ 7, 10 StPO), der Angeschuldigte zur Zeit der Erhebung der Klage seinen Wohnsitz hatte (§§ 8 Abs. 1, 11 StPO) oder wo der Beschuldigte z.B. aufgrund eines Haftbefehls ergriffen wurde (§ 9 StPO).
Daher ist es unabdingbar, die rechtliche Unterstützung unserer Mandanten bundesweit in allen Gerichtsbezirken Deutschlands wahrzunehmen. Die räumliche Distanz zwischen Kanzleisitz und derzeitigem Aufenthaltsort des beschuldigten Mandanten ist demnach kein Hinderungsgrund, den Mandanten rechtlich umfangreich und optimal in allen strafrechtlichen Belangen vertreten zu können.

Das Recht des Beschuldigten auf Hinzuziehung eines Rechtsanwaltes nach § 137 StPO erstreckt sich auf jede Lage des Verfahrens und ist verfassungsrechtlich verbürgt. Keinesfalls muss demnach auf den „gerade zur Verfügung stehenden Anwalt“ zurückgegriffen werden. Hinzuziehung zu jeder Lage des Verfahrens – bundesweit – umfasst insbesondere:

– Akteneinsicht im Ermittlungsverfahren
– Einspruch gegen Strafbefehle
– Rechtlicher Beistand bei Vernehmungen
– Beistand im Vollstreckungsverfahren
– Haftprüfung bei vorläufiger Festnahme / Untersuchungshaft

Strafverteidiger Göbel & Partner – bundesweite Tätigkeit