24h-Notruf:
0177 / 8 92 52 07

Allgemeines Strafrecht

Die Verteidigung von Mandanten in den Bereichen des allgemeinen Strafrechts umfasst sowohl Vermögens-, als auch Nichtvermögensdelikte. Dies sind inbesondere solche Delikte, die in strafrechtlichen Prozessen den Großteil der angeklagten Delikte darstellen. Dies sind u.a.

– Körperverletzung, § 223 StGB

– Beleidigung, § 185 StGB

– Widerstand gegen die Vollstreckungsbeamte, § 113 StGB

– Fahren unter Alkoholeinfluss, §§ 315c, 316 StGB

– Urkundenfälschung, §§ 267 ff. StGB

– Sachbeschädigung, § 303 StGB

– Diebstahl, § 242 StGB

– Raub, § 249 StGB

– Hehlerei, § 259 StGB

Derartige Delikte durchlaufen wie auch die hier näher bezeichneten Delikte den Gang des Strafverfahrens. Sollte gegen einen Betroffenen ein Anfangsverdacht bestehen, dass ein solches Delikt verübt wurde, so wird ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Spätestens zu diesem Zeitpunkt sollte die betroffene Person sich anwaltlicher Hilfe bedienen!

Informieren Sie sich über die Verteidigungsmöglichkeiten im Obermenü unter „Strafverteidigung“ und der Rubrik im Untermenü „Verteidigung im Strafverfahren„.

Sie können gerne auch direkt mit uns in Kontakt treten.