24h-Notruf:
0177 / 8 92 52 07

Vater tyrannisiert jahrelang eigene Familie

Ein 48-jähriger Mann aus Hannover hatte über Jahre hinweg seine eigene Familie mit körperlicher Gewalt und Drohungen tyrannisiert. Im Juli 2014 schlug er der schlafenden Ehefrau sechsmal mit der Faust gegen den Kopf und schlug seine Tochter mit der flachen Hand derart auf ihr Ohr, sodass diese den ganzen Tag an einem Taubheitsgefühl litt. Im Januar 2015 zwang er seine Frau gegen ihren Willen zum Geschlechtsverkehr und würgte sie tags darauf so schwer, dass ihr schwarz vor Augen wurde. Erst der hinzueilende Sohn brachte den Vater dazu von der Ehefrau abzulassen.
Der angeklagte Vater wurde vom Amtsgericht Hannover wegen Körperverletzung in drei Fällen und Vergewaltigung zu 4 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Damit verhängte das Gericht die höchste Strafe, die von einem Amtsgericht verhängt werden kann.
Für den angeklagten Vater wertete das Gericht noch strafmildernd, dass er zum Zeitpunkt der Urteilsverkündung bereits 5 Monate in Untersuchungshaft gesessen hatte.

AG Hannover, Urteil vom 13.10.2015